Workshops & Vorträge für Familien

Von Kinderkrankheiten bis Faschingsmasken - Freie Plätze bei Vorträgen und Workshops im Haus der Familie

Wer schwanger ist, muss einiges kaufen: Ein Vortrag im Haus der Familie beschäftigt sich mit dem Thema: „Werdende Eltern brauchen Geld.“

HEILBRONN Im Haus der Familie in Heilbronn finden in den kommenden Wochen zahlreiche Seminare statt, für die sich Interessenten noch anmelden können. Außerdem stehen Vorträge auf dem Programm der Einrichtung.

Termine Der Vortrag von Silke Voellner am heutigen Montag, 21. Januar, von 20 bis 21.30 Uhr steht unter der Überschrift „In der Hitze des Zorns“. Die Referentin arbeitet als Systemischer Elterncoach. Die Teilnahme kostet zehn Euro.

Am Mittwoch, 23. Januar, beleuchtet Dr. Hans Ulrich Stechele von 19 bis 20.30 Uhr das Thema Kinderkrankheiten, Teilnahme ebenfalls zehn Euro. Die Zuhörer lernen einige der klassischen Kinderkrankheiten kennen. Aber auch etwas über den allgemeinen Umgang mit Fieber, laufenden Nasen, Husten, Erbrechen und Durchfall. Außerdem erklärt der Referent unter anderem, wann man mit einem Infekt zum Arzt gehen sollte.

Am Dienstag, 29. Januar, referiert Bettina Suditsch von 19.30 bis 21 Uhr über das Thema „Warum ist am Ende des Geldes so viel Monat übrig?“, Gebühr: zehn Euro. Den Vortrag „Gesunder Darm – gesunder Mensch“ hält am 31. Januar von 19.30 bis 21 Uhr eine Heilpraktikerin, Eintritt ebenfalls zehn Euro. Am Montag, 11. Februar, geht es von 20 bis 21.30 Uhr um „Erziehen mit Gelassenheit“. Referentin ist erneut Silke Voellner.

Die Teilnahme kostet zehn Euro. Der Vortrag „Entgiften-Entschlacken-Entsäuern“ findet am Donnerstag, 21. Februar, von 19.30 bis 21 Uhr statt und wird von der Heilpraktikerin Anja Lamprecht gehalten. Teilnehmer zahlen zehn Euro.

Rechtsanwältin Anja Gockenbach erklärt am Donnerstag, 28. Februar, von 19.30 bis 21 Uhr „Werdende Eltern brauchen Geld!“, Gebühr: zehn Euro.

Kreativ 

Am Samstag, 9. Februar, findet von 9.30 bis 14.30 Uhr ein Workshop zum Thema „Die Welt der lautsprachunterstützenden Gebärden“ statt. Diese können eingesetzt werden, wenn Kinder mit Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen nicht oder nur sehr wenig sprechen. Die Leiterin ist Diplompädagogin Margarete Oberländer. Die Teilnehmer zahlen 33 Euro Gebühr.

Außerdem gibt es am Samstag, 16. Februar, von 14 bis 17 Uhr ein kreatives Angebot für Kinder von sieben bis zehn Jahren. Das Motto ist „Upcycling: Wir basteln tolle Faschingsmasken!“, die Leitung übernimmt Dorothy Kidza-Zentler. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro.

Anmeldung

Informationen und Anmeldung im Haus der Familie, Fügerstraße 6, Heilbronn, Telefon 07131/ 276 9230 oder unter www.hdf-hn.de.