Internationaler Tag der Familie auf der BUGA

„Eine feurige Parabel“ bringt die theater-Companie Stagejumpers mit auf die Buga: „Ratte Ratzig sieht rot“ wird am Mittwoch im Holzpavillon gezeigt. Foto: privat

HEILBRONN Die Buga ist Ort der Begegnung für alle Generationen. Das soll beim Internationalen Tag der Familie am Mittwoch, 15. Mai, auf dem Gartenschaugelände gefeiert werden. Das Haus der Familie organisiert gemeinsam mit der Stabsstelle Partizipation und Integration im Rathaus ein buntes Programm.

Vielfalt Seit mehr als 80 Jahren engagiert sich das Haus der Familie in Heilbronn für den Start und das Gelingen von Familie. Dabei sei nicht nur Bildung und Beratung wichtig, sondern auch Begegnung. Und die ist auch auf der Buga zentral.

Unter dem Motto „Bunt, bunter, international: Großer Tag der Familie“ sollen große und kleine Menschen aus vielen Nationen gemeinsam Spaß haben. „Wir leben interkulturelle Vielfalt“, erklärt Roswitha Keicher, Leiterin der Stabsstelle. Gemeinsam könne man über den Tellerrand schauen. „Es wird bunt zugehen“, verspricht sie.

Programm Los geht es um 14 Uhr mit einem Auftritt der Singzwerge, Drei- bis Sechsjährige singen in dem Kinderchor aus dem Haus der Familie. Anschließend zeigt ab 14.20 Uhr die Theater-Companie Stagejumpers für Kinder ab sechs Jahren den ersten Teil des Stücks „Ratte Ratzig sieht rot“, in dem die Hafenratte eine Schifffahrt macht, um die Landratte Berry Bill und die Pulverinsel Pikante zu finden. Teil zwei folgt um 15.40 Uhr. Dazwischen und im Anschluss sind Familienspiele rund um die Bühne geplant, bei denen die Besucher Begrüßungs- und Abschiedsrituale verschiedener Kulturen kennenlernen. Außerdem wird Kopfschmuck aus Tüchern gebunden und Limbo getanzt. Es werden Märchen aus verschiedenen Ländern erzählt und Namen in fremden Schriftzeichen geschrieben. „Wir wollen allen Kindern gerecht werden“, sagt Roswitha Keicher.

Immerhin haben in Heilbronn 72 Prozent der Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre einen Migrationshintergrund. Genauso bunt und lebendig wie das Leben in dieser Vielfalt soll auch der Internationale Tag der Familie auf der Buga werden. „Menschen zu begleiten, unabhängig von ihrer Herkunft, Religion, Kultur und Lebensform, leitet uns“, erklärt Dora Koch vom Haus der Familie. „Wir pflegen eine offene Willkommenskultur.“

Veranstaltung

Der Internationale Tag der Familie findet am Mittwoch, 15. Mai, von 14 bis 17 Uhr im Holzpavillon auf der Sommerinsel auf dem Bugagelände statt. Kinder bis 15 Jahren haben auf der Buga freien Eintritt, erwachsene Begleitpersonen benötigen eine gültige Eintrittskarte.


Von unserer Redakteurin
Tanja Ochs