Herbstzeit ist Laternenzeit



"Laternelaufen ist ein herbstlicher Brauch, bei dem Kinder nach Einbrechen der Dunkelheit singend mit einer Laterne von Haus zu Haus ziehen oder an einem Laternenumzug durch die Straßen teilnehmen." So sagt es Wikipedia. Wir finden diesen Brauch einfach toll und lieben es, wenn die Kleinen stolz ihre selbst gebastelte Laterne tragen und dabei voller Hingabe singen "Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir".

 

Bastelideen

Tolle Bastelideen findet ihr auf unserer Pinterest Pinnwand "DIY Laternen"!


Laternenumzüge in der Region

Sparkasse lädt zum Lichtermeer

Halloween ist vorbei, Sankt Martin steht vor der Tür. Rund um dieses Fest haben Laternenumzüge Tradition. Am Samstag, 10. November, lädt auch die Kreissparkasse Heilbronn wieder alle Laternenfreunde zum „Lichtermeer“ in den Wertwiesenpark ein. Die Laternenläufer erwartet vor dem Start noch ein besonderes Highlight: Ausschnitte aus dem Kindermusical „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Das Programm startet um 16.45 Uhr, der Umzug selbst um 18 Uhr. red

Alle Infos unter www.spar-kassen-lichtermeer.de

Freitag, 09.11.2018
17:30 Uhr,  Wüstenrot, Ev. KilianskircheMartinsritt mit Laternenumzug

Samstag, 10.11.2018
15:30 Uhr,  Heilbronn, Wertwiesenpark, Sparkassen Lichtermeer. Größter Laternenumzug der Region
17:00 Uhr,  Sontheim, Auf dem Bau - Sontheim Martinusspiel mit Laternenumzug

Sonntag, 11.11.2018
17:30 Uhr,  Heilbronn, Kath. Deutschordensmünster St. Peter und PaulEucharistie, St.-Martinsandacht auf dem Kiliansplatz mit anschließendem Laternenumzug
17:00 Uhr,  Möckmühl, Kath. Kirche St. KilianEucharistie, Martinsandacht mit Laternenumzug
17:15 Uhr,  Sontheim, Freie Waldorfschule - Laternenumzug mit Darstellung der Martinsszene statt. Weitere Infos unter: www.waldorfcampus-hn.de


Laternenlieder


Ich geh mit meiner Laterne

Refrain:
Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.

1.
Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
Mein Licht ist schön, könnt ihr es sehn? Rabimmel, rabammel, rabumm.

2.
Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
Ich trag mein Licht, ich fürcht mich nicht. Rabimmel, rabammel, rabumm.

3.
Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
Der Martinsmann, der zieht voran. Rabimmel, rabammel, rabumm.

4.
Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
Laternenlicht, verlösch mir nicht. Rabimmel, rabammel, rabumm.

5.
Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
Wie schön das klingt, wenn jeder singt! Rabimmel, rabammel, rabumm.

6.
Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.
Dort oben Leuchten die Sterne und unten leuchten wir.
Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus. Rabimmel, rabammel, rabumm.

 

Laterne, Laterne

1.
Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne.
Brenne auf mein Licht,
brenne auf mein Licht,
aber nur meine liebe Laterne nicht.2.
Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne,
Sperrt ihn ein, den Wind,
sperrt ihn ein, den Wind,
er soll warten, bis wir zu Hause sind.

3.
Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne,
Bleibe hell, mein Licht,
bleibe hell, mein Licht,
sonst strahlt meine liebe Laterne nicht.
(volkstümlich)

 

Durch die Straßen

1.
Durch die Strassen auf und nieder
leuchten die Laternen wieder:
rote, gelbe, grüne, blaue,
lieber Martin komm und schaue!

2.
Wie die Blumen in dem Garten
blühn Laternen aller Arten:
rote, gelbe, grüne, blaue,
lieber Martin komm und schaue!

3.
Und wir gehen lange Strecken
mit Laternen an den Stecken:
rote, gelbe, grüne, blaue,
lieber Martin komm und schaue!
(Text: Lieselotte Holzmeister, Melodie: Richard Rudolf Klein)

 

Licht in der Laterne

1. Licht in der Laterne,
ich geh mit dir so gerne.
Rotes, grünes, goldnes Haus!
Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus!

2. Alle Leut es sehen,
wenn wir Laterne gehen.
Rotes, grünes, goldnes Haus!
Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus!

3. Und wir Kinder singen,
dass alle Straßen klingen.
Rotes, grünes, goldnes Haus!
Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus!

4. Lasst von uns euch sagen:
du sollst ein Lichtlein tragen.
Rotes, grünes, goldnes Haus!
Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus!
(Text und Melodie: Eduard Döring)